Ein Service von  On Linepefri electronics - Höfen electronics  75339 Höfen an der Enz   Tel   07081 8620  

BERGBAHN ZUM SOMMERBERG

1908

2010

x.gif (67 Byte)

Fahren Sie mit der Bergbahn !

x.gif (67 Byte)
x.gif (67 Byte)

Die Bergbahn ein Stück Wildbader Stadtgeschichte

.

Die "Aktiengesellschaft Bergbahn Wildbad" wurde am 28.März 1907 gegründet.

.

50 optimistisch in die Zukunft blickende Personen waren die Aktionäre, die damals das Stammkapital von 200.000 Goldmark aufbrachten um die Aktiengesellschaft zu gründen,
es waren Freunde Wildbads und ca. 30 Wildbader Geschäftsleute. 
Die Gesamtkosten der Bahn betrugen etwa :  437.000 Mk

.

Gebaut wurde die Bergbahn von:
C.Baresel Untertürkheim ( Bau ), der Maschinenfabrik Esslingen (Gleise,Antrieb e.t.c),
Felten & Guillaume Köln (Drahtseil), Akkumulatoren Fabrik Berlin (Batterien).

.

Aufsichtsratsvorsitzender

Bürgermeister    Baetzner

Vorstand der Bergbahn Gesellschaft  

Der Direktor der Papierfabrik
Bernhard Schnitzer
.

1908
23.Mai     Eröffnungsfeier der von der Wildbader Bürgerschaft geschaffenen Bergbahn zum Sommerberg

.

Bergstation 1910

Erstes Bergbahngebäude

Biergarten der Bergbahn

Wildbader Badblatt
vom 23.Mai 1908
Die Bahn und ihre Bauten   können heute dem    Betrieb  übergeben  werden. Heute nach 4  Jahren  ist  der  Gedanke  zur Tat geworden. Unser   Wald  ist  erschlossen, unsere  Bergeshöhe ist  Jedem erreichbar, ein  mächtiger  Schritt  nach  vorwärts  ist getan. Wind  und Wetter, Schnee und Eis Sturm  und Regen  hat  der  Bau getrotzt,
er hat seine erstrebte Höhe erreicht,dank
der Kunst, dem  rastlosen  Fleiss und der
Geduld der Erbauer.

.

.

Bergbahnwagen

 

1910  Herrn Carl Bätzner sowie dessen Gemahlin,
Luise Karoline Bätzner, geb. Güthler, wurde
in Anerkennung ihrer Mitwirkung bei der Gründung
des Bergbahnunternehmens
„freie Fahrt auf der Bergbahn“
für Lebenszeit verliehen.
Durch Beschluss der Gemeindekollegien
von Wildbad, vom 30. Dezember 1909 war dies
damals entschieden worden.
Die Übergabe erfolgte am 3. Januar 1910
durch den Stadtschultheiß Baetzner.

Carl Bätzner war damals erst 35 Jahre alt.
Er hatte als bedeutende Wildbader Persönlichkeit
schon frühzeitig unternehmerische Akzente
für den Tourismus und den Kurort gesetzt.

 

digl_a_bull.gif (1723 Byte)1910    digl_a_bull.gif (1723 Byte)2001


Bergbahn 1910

.

1910
wurde die Bahn von der Stadt Wildbad übernommen...

Schon beim Bau hatte die Stadt Gelände und Steinmaterial unentgeltlich dazugegeben.
Die Bergbahn wird seither als eigener  Wirtschaftsbetrieb der Stadt geführt.
Die Zwischenstation - Panoramaweg - wurde an das neu erbaute Panoramahotel verlegt.

.
 

1911
Der Ausbau des Wegenetzes auf dem Sommerberg wurde auch durch "Stiftungen" gefördert.       Heermannsweg - Peter Liebig Weg - Königin Emma Weg

Bergbahn 1910  Maschinenraum 1910
.

1923

.Bergstation 1910       Bergbahn 1908-10

Calwer Tagblatt vom 16.8.1929

15. August, Wildbad. In der letzten Sitzung des Gemeinderats
entwickelte Stadtschultheiß  Bätzner einen großzügigen Plan
zum weiteren  Ausbau Wildbads als  Weltkurort.  
Auf  dem Sommerberg  wird von dem Pächter des Bergbahn -
Restaurants,  Eugen Riexinger  eine Pension erbaut.

Ferner sind  vorgesehen eine  Verlängerung der Trink-halle, 
ein neues Kurmittelhaus, Bohrung  nach  neuen Quellen, eine
Zentralkläranlage, eine Autoumgehungsstrasse, ein Krankenhaus
u.a.  Wildbad soll auch Wintersportplatz werden.
Auch an ein  Strandbad  wird  gedacht. 

Endlich wird eine zweite Bergbahn, und zwar auf die Meisternhöhe
ins Auge gefasst. 
Das  für   die einschlägigen Privat-bauten in Betracht kommende
Gelände wird auf dem Wege des Erbbaurechts vergeben.

.

Die Einrichtungen der Bahn wurden mehrfach renoviert:

.

1928
Wurden die offenen Wagen durch die zweite, geschlossenen Generation Bergbahnwagen ersetzt.

Bergbahnwagen 1961

.

1936
gab es einen Seilbruch, der aber keinen grösseren Schaden verursachte.
Die Bahn blieb schon wenige Meter, nach dem Seilriss,  festgehalten durch die Fangbremsen an der Aussenschine stehen. Die Fahrgäste mussten zu Fuss weitergehen.

1939
Renovierung des Bahnkörpers

1947
brannte der rechte Teil der Warte- und Ausichtshalle der Bergstation aus.
(Provisorische Reparatur)

1949
erneute Renovierung der Gleisanlage

.

.gaestebuch

WEITER in die 50er


[ Neue Bergbahn- 2010 ] [ Neue Bergbahn- 2011 ] [ Bergbahn-Preise ] [ Bergbahn-Fahrplan ]
[ Revision der Bergbahn ] [ Abt`sche Weiche ] [ History-Fotos ] [ Bergbahn-Fahrscheine
[ Sommerberg ]

fritze@bad-wildbad.info

Pefri electronics   Höfen © Copyright 1998